Startseite  | Impressum 

Palazzo Puppazzi im Kloster-Kultur-Keller

alter Palazzo Puppazzi bis 1989 - 2007
neuer Palazzo Puppazzi 2007

Der Palazzo Puppazzi (der Palast der Puppen), ist unser Theater im Kloster-Kultur-Keller des Franziskanerklosters.  In dieser (hauseigenen) Spielstätte wird nicht nur geprobt; sondern hier finden in gemütlicher dichter Atmosphäre phantastische Aufführungen statt. Knapp 60 Zuschauer finden hier Platz.

alter Palazzo Puppazzi 1989 - 2007
neuer Palazzo Puppazzi ab 2007

Der Blick aus dem Zuschauerraum des Palazzo Puppazzi auf unsere stationäre Marionettenbühne.
In diesem intimen Theaterraum springt der sprichwörtliche Funke der Begeisterung, vom Marionettenspieler zum Zuschauer, aber auch vom Zuschauer zum Akteur über.

 

 

 

Reisebühne in der Aula des Franziskus-Gymnasium

Sehr gerne genießen wir die Gastfreundschaft des FGV und vor allem die sehr guten Aufführungsbedingungen in dieser Aula. Für uns Puppenspieler ist die ausgezeichnete Akustik dieses Raumes hervorragend geeignet. Selbst das leise Weinen unseres "kleine Prinzen" ist bei vollbesetztem Saal ohne Mikrophon bis in den letzten Winkel zu vernehmen.

In dieser Aula schlugen die Strippkes Trekker 1980 zum erstenmal ihre Puppenbühne auf. Damals noch ein Ungetüm, bestehend aus schweren Holzbalken und Brettern, die in der Kloster-Schreinerei gebaut wurde.
Schon vor über 20 Jahren, schauten die Zuschauer hier gebannt , dem Spiel der Figur an den Fäden zu.